Aktuelles und Termine

Im Juni bereits hatte der Würzburger Experimentalsatellit UWE-3 einen großen Auftritt. Er war zu Gast bei Ranga Yogeshwar in der Wissenschafts-Fernsehsendung "Quarks & Co" des Westdeutschen Rundfunks WDR. Die Aufzeichnung wird voraussichtlich am 14. Juli um 21 Uhr ausgestrahlt.

Titel der Dissertation: Firm Values and Systemic Stability in Financial Networks

Prüfer: Borzi, Fischer,Falk

Die Disputation findet am Mittwoch, 08. Juli 2015 um 12.15 Uhr im S0.106 im Bibliotheks- und Seminarzentrum, Josef-Martin-Weg 64 statt.

Im Rahmen des Projektes „Robotic Explorations in Extreme Environments“ (ROBEX) ist die Universtität Würzburg (Lehrstuhl für Luft- und Raumfahrtinformatik, Prof. Sergio Montenegro) verantwortlich für die Entwicklung autonomer Hexacopter zur Unterstützung eines Tauchroboters des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Marineforschung Bremerhaven während wissenschaftlicher Missionen in der Arktis.

"X-Rays" qualifizieren sich für das Weltfinale der World Robot Olympiad

am Freitag, 24. Juli 2015 um 14.00 Uhr im Turing-Hörsaal . Dazu sind alle Interessierten herzlichen eingeladen.

The new Master programme Mathematics International starts in winter semester 2015/16. The English-taught programme aims at domestic and international students with special interest in mathematics as a scientific discipline.

Ab Oktober 2015 gehören der Universitätsleitung zwei neue Vizepräsidenten an. Der Universitätsrat hat Informatik-Professor Phuoc Tran-Gia und Professor Hermann Einsele, Direktor der Medizinischen Klinik und Poliklinik II des Universitätsklinikums, am 15. Juni 2015 gewählt.

Ein neuer Ansatz zum Vergleich von Hypothesen über die Bewegung von Nutzern im Web: Diese Arbeit wurde jetzt auf der „World Wide Web-Konferenz“ in Florenz mit dem Best Paper Award ausgezeichnet. Daran beteiligt war der Würzburger Informatikprofessor Andreas Hotho.

"Measurement in Motion" team from Informatik 7 wins first prize at the startup business plan competition for 2015 organised by BayStartUp

Der ehemalige Spacemaster-Student und jetziger Doktorand der Uni Würzburg, Philip Bangert, hat in der vergangenen Woche auf dem "10th Symposium of the International Academie of Astronautics (IAA) on Small Satellites for Earth Observation" in Berlin den ersten Preis im Wettbewerb mit zahlreichen weltweiten Studenten gewonnen.